Was ist ein gutes Portrait? Worauf sollte man bei der Wahl seines Fotografen/seiner Fotografin achten?

Von Simone Pohlmann

15. Oktober 2019

Ein gutes Portrait spiegelt immer die Person, das Paar oder die Familie wieder.

Unabhängig davon, ob im Studio oder als Außenaufnahme on Location fotografiert wird, ein Profifotograf wird seine Kunden richtig in Szene setzen, ohne dass dieses später inszeniert aussieht. Es ist eine große Kunst Fotografien so zu gestalten, dass diese später wie zufällig entstanden aussehen. Es braucht ein paar Jahre Erfahrung und eine gute Menschenkenntnis, um wirklich authentische Bilder zu fotografieren.

Hierbei unterscheiden sich die Kollegen oft stark voneinander – durch Ihre Bildsprache, Arbeitsweise und Lichttechnik, doch genau das ist das Wunderbare für Sie als Kunden, Sie können genau den/die Fotografen/Fotografin auswählen, der/die zu Ihnen und Ihren Wünschen passt.

Bei der Wahl Ihres Fotografen sollten Ihnen die Bilder des jeweiligen Fotografen gut gefallen und Sie sollten sich beim ersten Kontakt direkt wohlfühlen. Hört sich simpel an, aber dies sind tatsächlich zwei sehr wichtige Voraussetzungen für eine gute Zusammenarbeit zwischen Model und Fotograf – und damit auch für das spätere Endergebnis.

Ein/e Profifotograf/in arbeitet meistens auf Termin. Er oder sie wird mit jedem Kunden ein Vorgespräch führen, um sich selbst und die Kunden gut vorzubereiten. Es gibt immer ein paar kleine Tipps oder Anregungen, die Sie vorab bekommen und in Ihre Organisation mit einarbeiten können.

Portraitbilder sind künstlerische Werke eines jeden Fotografen.

Die Bilder des/der einen werden Sie lieben, die oder des anderen eventuell gar nicht mögen. Ein Künstler der Ihnen gefällt, muss noch lange nicht Ihrem Nachbarn gefallen. Seien Sie neugierig und schauen Sie sich nach verschieden potentiellen Portraitfotografen in Ihrer Region um, um den/die Perfekte/n für Sie zu finden.

Bei Fragen, ich berate und helfe gerne!

Weitere Artikel